2. Treffen des AK Biodiversität und Naturschutz

Bei milden Temperaturen traf sich eine Gruppe Themeninteressierter im
Hof der Geschäftsstelle zur Arbeit an Initiativen, die hier im Landkreis
zur Förderung des Artenerhaltes angeschoben werden können. Ein bereits
in Gorleben präsentierter Antrag für gezielte Weiterbildung der in der
Grundstückspflege tätigen Bauhofmitarbeiter war Thema sowie die
Auslotung von Fördermöglichkeiten für kommunale Projekte. Bereits
erfolgte Maßnahmen wie die Modifikation der Grünflächenbehandlung in
Hitzacker und die Planung einer Heckenanpflanzung in Künsche regen zur
Nachahmung in anderen Gemeinden an. Auch die Dürreproblematik mit ihren
Auswirkungen auf die heimische Vegetation stand zur Debatte. Über die
Gründung des Arbeitskreises Biodiversität der von der
Landwirtschaftskammer eingestellten Alina Röhrig wurde berichtet. Die
Umsetzungen der neuen Richtlinien im Niedersächsischen Weg werden
exemplarisch in der Region Höhbeck von einem multidisziplinären Team
geplant und begleitet.
Wir arbeiten weiter an der Umsetzung von Projekten und treffen uns an
jedem 2. Dienstag im Monat um 19:30 Uhr, zunächst in Anwesenheit in der
Geschäftsstelle des Kreisverbandes in Lüchow.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

*