Verlinden Grüne Direktkandidatin

Auf der offiziellen Wahlkreisversammlung für den Wahlkreis 37 nominierten die Grünen Julia Verlinden mit 94%iger Zustimmung zur Direktkandidatin für die Bundestagswahl. In der Vorstellungsrede betonte die aus dem KV Lüneburg kommende Verlinden die Notwendigkeit, zukünftig wesentlich schneller und effizienter den CO2-Ausstoß zu verringern. Im Einklang mit den in hiesigen Räten vorliegenden Anträgen zu einer Solaroffensive, forderte Verlinden Photovoltaikanlagen für jedes geeignete Dach, um die Quote von 100% erneuerbare Energien schnellstmöglich zu erreichen. Unter Bezugnahme auf die aktuellen Umfragewerte und die in der Vergangenheit erreichten Wahlergebnisse der Grünen im Wahlkreis warb Julia Verlinden diesmal besonders auch um die Erststimme. Kreisverbandssprecherin Julia Zieker unterstrich, dass „nach der erfolgreichen Nominierung von Annalena Baerbock zur Kanzlerkandidatin auch der Gewinn des grünen Direktmandats in sehr greifbare Nähe gerückt ist“. Pandemiebedingt und zur Kontaktreduzierung fand die Wahlkreisversammlung zeitgleich als Teilveranstaltung im Wustrower Gemeinschaftshaus und im Lüneburger Kulturforum statt. Verlindens Vorstellungsrede wurde per Live-Videoschalte nach Wustrow übertragen, um alle gesetzlichen Vorgaben für die Nominierung einzuhalten. Der Kreistagsabgeordnete Markus Schöning resümierte nach der Veranstaltung, dass „der KV Lüchow-Dannenberg mit der sehr guten Beteiligung der Nominierungsveranstaltung kräftigen Rückenwind für die Kandidatur Verlindens gegeben hat“. Deutlich wurde in dieser Veranstaltung erneut die Notwendigkeit, politische Arbeit weiter zu digitalisieren und flexible Lösungen für pandemiebedingte Einschränkungen zu finden. Samtgemeindebürgermeisterkandidat Michael Schemionek betont, dass „diese Bedingungen uns klar aufzeigen, dass wir uns in Politik und Verwaltung zukünftig viel flexibler und digitaler aufstellen müssen, um unnötige Wege zu vermeiden, Bürger:innennähe und den Austausch zu ermöglichen, ohne Gesundheitsgefahren zu befördern“.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

*