WIR KÄMPFEN FÜR EUROPA!

EU_Aktion_Anzeige_25032017 Kopie!Veranstaltung am 25. März 2017 um 11.00 Uhr auf dem Marktplatz in Dannenberg!

Bringt gerne Instrumente mit 😉

Unser Kontinent erlebt schwierige Zeiten: Großbritannien bereitet den Austritt aus der Europäischen Union (EU) vor, in Frankreich droht der Wahlsieg einer europafeindlichen Rechtsnationalistin. Aber Nationalismus ist keine Lösung. Nur gemeinsam und europäisch können wir unsere Lebensgrundlagen schützen, Globalisierung gestalten und Frieden sichern. Dafür muss in der EU einiges anders laufen: demokratischer, sozialer und umweltbewusster.

Zusammen gegen Spaltung und antidemokratische Tendenzen

In Zeiten erstarkender nationalistischer Bewegungen brauchen wir ein stabiles, handlungsfähiges Europa. Dafür muss die EU demokratischer und transparenter werden. Wir fordern europaweite Volksentscheide für ein Europa der Bürgerinnen und Bürger. Ein stärkeres Europäisches Parlament, das Gesetze formuliert und die Kommission kontrolliert. EU-Regierungschefs sollen öffentlich tagen, Lobbyaktivitäten transparent werden und eine enge Anbindung von Großbritannien an die EU nach Vollzug des „Brexit“ ist notwendig.

Zusammen gegen die Klimakrise

Sonne in Griechenland, Wind in Dänemark: die Natur bietet Energie im Überfluss. Um die Klimakrise zu stoppen, wollen wir europaweit aus den alten Schmutzenergien aussteigen und eine grünere Wirtschaft schaffen. Dafür fordern wir saubere Energien statt schmutzige Kohle und Öl, sowie Schluss mit den Schrott-AKWs an unseren Grenzen! Wir brauchen eine moderne, ressourcenschonende Industrie, die Millionen neuer Arbeitsplätze schafft und einen Aufbau grenzüberschreitender Bahn- und Energienetze.

Zusammen für Verbraucherinteressen

Biosiegel, Abschaffung der Roaminggebühren, Datenschutz: die EU hat viel für Verbraucherinnen und Verbraucher getan. Doch es droht Gefahr! Handelsabkommen wie CETA (zwischen Kanada und der EU) oder TiSA (Abkommen zu Dienstleistungen) gefährden unsere Standards. Gleichzeitig bedrohen Gentechnik und Pestizide unser Essen. Wir fordern, dass CETA und TiSA gestoppt und neu verhandelt werden. Die EU soll ökologischen Landbau fördern und nicht Massentierhaltung, Genfood und Glyphosat.

Zusammen für Gerechtigkeit

Die offenen Grenzen innerhalb Europas haben Handel und Wirtschaft gefördert – gerade in Deutschland. Gleichzeitig leiden viele europäische Länder in Folge der Finanzkrise immer noch unter Jugend- arbeitslosigkeit, Rezession und einer einseitigen Sparpolitik. Wir fordern ein Investitionspakt, der die europäische Wirtschaft modernisiert und stärkt. Es soll mehr Ausbildungsplätze und Jobs für die junge Generation geben und weniger Steuerdumping.

Zusammen für Schutzsuchende

Für viele Menschen auf der Flucht ist Europa ein Sehnsuchtsort des Friedens und der Menschenrechte. Gleichzeitig können sich die EU-Länder aber bis heute nicht auf ihre solidarische Aufnahme einigen, während täglich Flüchtlinge im Mittelmeer ertrinken! Wir fordern eine faire Verteilung von Flüchtlingen innerhalb der Europäischen Union, sichere Fluchtwege nach Europa und eine wirksame Seenotrettung. Fluchtursachen müssen durch Entwicklungszusammenarbeit, fairen Handel und aktive Friedenspolitik bekämpft werden.

Kontakt: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Bundesverband, Tel. 030 28 442 0, info@gruene.de

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

*

Verwandte Artikel